Eine Stickhusky \o/

Computer und Stoff verbinden? Kein Problem, wir haben jetzt nämlich eine Näh- und Stickmaschine, die nicht nur booten muss, sondern auch per USB eigene Stickmuster eingesetzt bekommen kann 😉

Funkenflug

Wir haben neues Equipment: Seit heute nennen wir einen Winkeltrennschleifer (aka Flex) und eine Stichsäge unser eigen.

Egal ob Metall oder Holz: Damit kann geschnitten werden!

Viele neue Dinge \o/

In den letzten Wochen kam wieder regelmäßig die Post vorbei und hat tolle neue Dinge geliefert. Teils Leihgaben, teils dauerhaftes Inventar, hier sind die neuesten Zugänge im Verschwörhaus!

Vor einer Woche gaben sich die Lieferdienste die Klinke in die Hand: Zuerst kamen zwei Beamer und Moderationsmaterial für Workshops von Wikimedia Deutschland, und nicht viel später ein von der Stadt bestelltes Sofa, das jetzt als Podcasting-und-Vortrags-Sitzgelegenheit dient:

Wenige Tage später war ein komplettes Siebdruck-Starterkit in der Post. Mit vorerst mal zwei Rahmen, Material zum Basteln weiterer Rahmen, Belichtungschemie und für den Anfang einen Batzen schwarzer und weißer Farbe:

Und heute kam als letzter Streich nochmal ein Kurier vorbei und brachte eine ebenfalls von Wikimedia Deutschland gestellte Leinwand – siehe Titelbild. Einem Vortrag-Erzählabend im Salon steht also nichts mehr im Wege 😉

Neues Werkzeug!

Nach und nach trudeln immer mehr Werkzeuge, Geräte und Prototyping-Maschinen bei uns ein – heute zum Beispiel eine Schlagbohrmaschine zum Material-aus-Dingen-herausmachen und ein 3D-Drucker, zum Dinge-schichtweise-aus-Material-aufbauen. Yay 🙂

CqFz5BjWAAAadvf.jpg:large

…das soll aber nicht der letzte 3D-Drucker sein, der hier ins Haus kommt – mit irgendwas muss eins aber ja anfangen 😉